Wie Sie mehr Zeit gewinnen

und Kunden sagen 
"Sie sind unser richtiger Partner"!

 

Herr Kümmerer ist Inhaber von einem kleinen Fertigungs-Unternehmen mit 11 Mitarbeitern. Er und sein Team schaffen es nicht, mit System dranzubleiben. Trotz vieler Tipps und Gespräche mit Inhabern anderer Unternehmen weiß er nicht, wie er beginnen und durchhalten soll.

Aus einer Studie der Marktforscher von Gartner Group hat er erfahren, dass mehr als 70 % aller gewonnenen Leads nicht bearbeitet werden. Er denkt, wenn es so vielen Unternehmen genauso geht wie uns, dann müssen wir hieran arbeiten und uns damit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Doch er fragt sich: Wo soll ich beginnen? Was und wer soll das machen?

Idee 1: der Satz

Ein Geschäftspartner schickte mir vor vielen Jahren folgenden Satz

"What`s the ONE thing I can do today,
that will make everything else easier oder unnecessary."

Ausgedruckt hängt dieser Satz neben meinem Schreibtisch. Er hilft mir regelmäßig zu überprüfen, worin ich meine Zeit am sinnvollsten investiere und unsere internen Abläufe zu verbessern.

Wissen Sie genau, wie viel Aufwand Sie für welche Aufgaben benötigen? Beginnen Sie gleich morgen und schreiben Sie eine Woche lang Ihre Tätigkeiten auf. Ein ein- bis zwei-Stunden-Rhythmus ist ausreichend. Es geht um einen groben Überblick.

Sortieren Sie die Aufgaben nach folgenden Kategorien:

  1. kann ich nicht
  2. nervt / geht schlecht
  3. kann ich ganz gut
  4. Profi / kann ich exzellent

Geben Sie innerhalb der nächsten vier Wochen eine Aufgabe aus der Kategorie 1 oder 2 ab.

--> Und schon haben Sie etwas Zeit gewonnen.

Idee 2: eine Kleinigkeit

die mit der Zeit für Großes sorgt sind tägliche Routinen. Blocken Sie sich ab morgen täglich 30 Minuten als Termin, in denen Sie 2 Kunden erreichen wollen.

Damit Sie in dieser Zeit nicht erst die Kunden heraussuchen müssen, blocken Sie sich am Donnerstag oder Freitag in der Vorwoche weiterhin eine Stunde, um die Kontakte vorzubereiten.

--> Und schon sind Sie regelmäßiger im Kontakt. 

Idee 3: Abläufe

Ist klar geregelt, was bei Ihnen intern passiert? Fragen Sie sich:

  • Wer kümmert sich um welchen Kontakt?
  • In welcher Zeit reagieren Sie auf eine Anfrage?
  • Was passiert, wenn der zugeordnete Mitarbeiter in der Folgebearbeitung plötzlich ausfällt?
  • Wie und wo dokumentieren Sie relevante Informationen zu diesem Kontakt?

Wie oft haben Sie mit nein oder ist nicht geregelt geantwortet? 2 bis 3 Mal?
Welche Frage davon ist jetzt für Sie am wichtigsten? Legen Sie für diese eine erste Regelung, die ab morgen gilt, fest. Optimieren können Sie immer wieder 😉

--> Und schon müssen Sie nicht immer wieder überlegen, "wie war das jetzt gleich".

Idee 4: Überblick

Welcher Kunde fällt Ihnen auf diese 3 Aussagen sofort ein?

  • Mit diesem Kunden macht es allen Spaß.
  • Wir haben keine Preisdiskussionen.
  • Toll, wie dieser Kunde uns vertraut und uns in seine Arbeit einbezieht.

Wenn Sie könnten: Wäre das ein Kunde, den Sie gern klonen würden?

Schauen Sie sich Ihre Umsätze der vergangenen 2 Jahre an.

  • Wie haben sich diese entwickelt?
  • Gab es Kunden, die aus Ihnen unbekannten Gründen weitaus weniger Umsatz machen?
  • Welche Kunden passen weiterhin zu den 3 Aussagen?

Kümmern Sie sich als erstes um genau diese Kontakte und finden Sie heraus

  • Was Ihren Kunden fehlt.
  • Was Sie noch mehr miteinander tun können.

Auch hier hilft eine Routine 😉 
Blocken Sie sich weitere 30 Minuten und starten Sie gleich morgen.

--> Und schon beginnen Sie, Ihre Kunden zu Dauerkunden zu entwickeln.


In inzwischen fast 19 Jahren meiner Selbstständigkeit habe ich gelernt, dass es nicht um Masse, sondern um Qualität in der Umsetzung geht und Sie und ich mit den richtigen Stellschrauben genauso viel in weniger Zeit schaffen und erreichen.

Unter uns: Haben wir nicht dasselbe Ziel?
Scheiben Sie mir an postleb(at)dauerkunden.de, wie Sie darüber denken.

Ihre
Beatrice Postleb

Zum Weiterlesen empfehlen wir Ihnen:

PS: Sie haben diese Seite rein zufällig gefunden? Wir möchten Sie mit unseren Dauerkunden-Impulsen dabei unterstützen, dass auch Sie mehr treue Stammkunden gewinnen und Kontakt zu Kunden halten leichter wird. Einmal im Monat erhalten Sie vier bewährte Ideen und Impulse mit Checklisten und Arbeitshilfen. Erfahren Sie hier mehr.